Ein echtes Luxus-Kind

Unser jüngster Enkel ist, wie seine Tante es formuliert, ein echtes Luxus-Kind. In der letzten Zeit hat er ein ums andere Mal bei Oma und Opa übernachtet, was immer völlig problemlos war. Unsere Jüngste lieferte ihn ab, wurde ohne jede Träne verabschiedet und war, spätestens wenn Oma mit ihm im Spielzimmer verschwand, zwar nicht vergessen, aber doch aus (den Augen, aus) dem Sinn. Abendbrot, waschen und Zähne putzen, ins Bett gehen, nicht eine Szene hat es gegeben. Auch das Einschlafen passierte zumeist in Rekordgeschwindigkeit. Aber all das ist es nicht, was dieses Luxus-Kind ausmacht. Das ergibt sich erst dann, wenn der Kleine eingeschlafen ist. Oma und Opa können dann etwas fernsehen oder vielleicht über das eine oder andere in Ruhe reden, gar noch ein Gläschen Wein trinken und schließlich ganz geruhsam schlafen gehen. Das tolle dabei ist, wir können bis zum nächsten Morgen durchschlafen. In aller Regel bis sieben Uhr. Als Zugabe gibt’s noch eine Stunde kuscheln und schmusen oben drauf. Was soll ich sagen? Wenn das kein Luxus ist.

 

3 Gedanken zu „Ein echtes Luxus-Kind

  1. Pingback: Zwei echte Luxus-Kinder | Opas Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.