Das Ufo ist gelandet

Das Ufo, das sich seit geraumer Zeit im Anflug auf Berlin befunden hat, ist jetzt tatsächlich gelandet. Mitarbeiter der Herstellerfirma COROCORD legen derzeit auf dem bislang noch geschlossenen Spielplatz an der Eduard-Spranger-Promenade im Bäke-Park in Lichterfelde letzte Hand an das Spielgerät, das in der vom Bezirk Steglitz-Zehlendorf bestellten 8-Meter-Variante weltweit das erste seiner Art ist. Das hat natürlich auch seinen Preis. Mit „zirka 45.000 Euro“ beziffert das Bezirksamt die Kosten einschließlich Sicherheitsüberprüfung. Das Ufo ersetzt das Luftschiff, das dort bis September dieses Jahres in Sichtweite des Lilienthal-Denkmals gestanden hatte. Es war vom Straßen- und Grünflächenamt des Bezirks abgebaut worden war, nachdem „etliche Stellen vermorscht waren und alle tragenden Teile hätten erneuert werden müssen.“ Bevor nun der Spielplatz wieder öffnet und die Kinder selbst das Ufo in Augenschein nehmen können, muss das Gerät allerdings noch sicherheitstechnisch abgenommen werden. Das kann sich nach Angaben der Herstellerfirma noch ein bis zwei Wochen hinziehen. Aber dann kann’s losgehen. Was soll ich sagen? Ich bin mal gespannt, ob das Teil bei den Kiddies gut ankommt und angenommen wird. Das alte Luftschiff jedenfalls galt als große Attraktion, vor allem bei unseren Enkeln.

Gelandetes UfoDas Ufo ist gelandet. Mitarbeiter der Herstellerfirma legen letzte Hand an das Spielgerät.Berlin ufo Ø8m Eduard Spranger Promenade-_id_L A3 (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.