Omas Veilchen

Oma werden ist nicht schwer, Oma sein dagegen sehr. Diese Erfahrung musste sie dieser Tage beim Spielen mit unserem jüngsten Enkel machen – und das auch noch ausgesprochen schmerzhaft. Die beiden waren in unserem Bad zugange, und Oma schlich sich – wie von dem kleinen Mann gefordert – als Löwin an. Und wie Löwinnen das so tun, spielte sich das ziemlich weit unten auf dem Boden ab. In dem Moment jedoch, als Oma sozusagen um die Ecke auf den Kleinen zukam, der in der zum Käfig umfunktionierten Dusche stand, öffnete dieser mit Karacho die Tür und traf, wie sollte es anders sein, Omas Kopf. Ein Gott sei Dank nur schwach leuchtendes Veilchen zeugt nun von der harten Begegnung mit der Duschtür. Nachdem ihm bewusst geworden war, was er da angerichtet hatte, versuchte es unser Bub erst einmal mit der Ausflucht: „Warum krabbelst du auch auf dem Boden herum …“, um sich dann aber doch ganz formvollendet zu entschuldigen. Was soll ich sagen? Au Backe, das Oma-Leben kann ganz schön hart sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.