Von Kindern lernen

Das Thema Inklusion ist heute in aller Munde. Und das ist auch gut so, um es mit den Worten des ehemaligen Regierenden Bürgermeisters von Berlin, Klaus Wowereit, zu sagen. Denn Inklusion heißt wörtlich übersetzt Zugehörigkeit, also das Gegenteil von Ausgrenzung. Während wir Erwachsene uns immer wieder erkennbar schwer tun, offen, tolerant und ohne Vorurteile auf unsere Mitmenschen zuzugehen, haben Kinder einen ganz anderen Blick auf die Dinge und Menschen. Pablo Picasso drückte das einmal so aus: „Ich konnte schon früh zeichnen wie Raffael, aber ich habe ein Leben lang dazu gebraucht, wieder zeichnen zu lernen wie ein Kind.“ Und sein Maler-Kollege Henri Matisse meinte: „Man sollte nicht verlernen, die Welt mit den Augen eines Kindes zu sehen.“ Recht hatten die beiden, wie auch der unten stehende Film eindrucksvoll bestätigt. Was soll ich sagen? Es ist doch immer wieder erstaunlich, was wir Erwachsene von Kindern lernen können.

    Mit den Augen von Kindern …

2 Gedanken zu „Von Kindern lernen

  1. Pingback: Alles könnte so schön sein | Opas Blog

  2. Pingback: Von Kindern lernen (II) | Opas Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.