Gerüchteküche-Küchengerüchte

Laut Duden ist die Gerüchteküche ein imaginärer Ort, an dem viele Gerüchte entstehen. Ist dieser Ort allerdings eine Küche, dann sind es eben Küchengerüchte. Die können auch spannend oder lustig oder beides sein. Jedenfalls wird sich Opa künftig jeden Samstag mit ihnen beschäftigen. Heute geht es um die Küchengerüchte zum Thema Kräuter.

Frische Kräuter sind nach wie vor “in”. Ob im Supermarkt, Blumenladen oder Baumarkt, mittlerweile können Kräuter in Töpfen überall gekauft werden. Und es gibt kaum noch eine Küche, in der nicht frische Kräuter zu finden sind. Kein Wunder also, dass das Grünzeug auch als Mitbringsel ziemlich in Mode ist. Dabei fehlt es den Firmen, die damit handeln, nicht an Fantasie, passende Verpackungen zu kreieren. Als Oma und Opa jüngst frische Kräuter von einem Besuch als Geschenk bekommen haben, war der Basilikum-Topf mit einer Banderole umgeben, der mit Zitaten rund ums Essen bedruckt war. Und es waren nicht die dümmsten Sprüche. Was soll ich sagen? Lesen Sie selbst: Der Weise aber entscheidet sich bei der Wahl der Speisen nicht für die große Masse, sondern für den Wohlgeschmack. Epikur – Nach einer guten Mahlzeit kann man allen verzeihen, selbst seinen eigenen Verwandten. Oscar Wilde – Der Mensch ist, was er isst. Ludwig Feuerbach – Deine Nahrungsmittel seien deine Heilmittel. Hippokrates – Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend. Johann Wolfgang von Goethe – Jede Frau ist für gutes Essen anfällig. Casanova.

IMG_1574Veredeltes Basilikum Baristo Compatto – umgeben mit passenden Essens-Zitaten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.