Schweigen und denken

Also, Männer haben dieses Problem normalerweise nicht. Umso erstaunter war unser ältester Enkel, als er jetzt mit Oma in einem Laden stand, in dem eine junge Frau mit – vorsichtig gesagt – ziemlich langen Fingernägeln vor einem Computer saß. Jedenfalls zeigte er sich ganz beeindruckt von den wie Perlmutt glitzernden und mit Blümchen verzierten Plastikkreationen und den etwas ungelenk anmutenden Versuchen, unbeschadet die Tastatur zu bedienen. Oma wartet eigentlich die ganze Zeit darauf, dass der kleine Mann irgendeinen Kommentar abgeben würde. Hat er aber nicht. Was soll ich sagen? Schweigen und denken mag niemand kränken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.