Gerüchteküche-Küchengerüchte

Laut Duden ist die Gerüchteküche ein imaginärer Ort, an dem viele Gerüchte entstehen. Ist dieser Ort allerdings eine Küche, dann sind es eben Küchengerüchte. Die können auch spannend oder lustig oder beides sein. Jedenfalls wird sich Opa künftig jeden Samstag mit ihnen beschäftigen. Heute geht es um die Küchengerüchte zum Thema Erdbeeren.

Die Zeit der Erdbeeren hat noch gar nicht richtig angefangen, da sind die Verkaufsstände an den Berliner Straßen und die Lebensmittelgeschäfte schon voll von ihnen. Während sie dieser Tage allerdings eher noch aus südlicheren Gefilden Europas kommen dürften, beginnt die heimische Ernte dann Ende Mai Anfang Juni. Bis dahin kann man sich ja schon mal Gedanken machen, nach welchem Rezept man die Erdbeeren auf den Tisch bringen will. Es muss ja nicht immer mit Eis und Sahne sein. Lecker ist auch mit Balsamico-Essig, Basilikum und schwarzem Pfeffer. Als Klassiker gilt ja schon die Zubereitung mit grünem Pfeffer. Leider wird das alles bei uns nicht auf den Tisch kommen, denn Oma hat ein Nuss-Allergie. „Was?“, werden Sie jetzt denken. Aber Sie haben richtig gelesen: Die Erdbeere ist nämlich keine Beere, sondern eine Nuss. Was soll ich sagen? Es ist nicht immer drin, was draufsteht. Auch bei der Hagebutte nicht, die viele kleine Nüsse enthält.

ErdbeereErdbeeren – nicht aus Omas Garten, sondern aus Omas Feder bzw. Pinsel …

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Kochen von Opa. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.