Schwankende Berufswünsche

Die Berufswünsche unserer Enkel unterliegen mittlerweile doch erheblichen Schwankungen. Jedenfalls ist von Bob der Baumeister bei unserem jüngsten gegenwärtig ebenso wenig übrig geblieben wie vom Polizisten bei unserem ältesten. Vielmehr hat sich der Kleine nunmehr entschieden, Notarzt beim Fußball zu werden, also sozusagen der künftige Müller-Wohlfahrt, auf den ja (fast) alle schwören. Das wiederum könnte nun unserem Großen zugutekommen, der jetzt doch tatsächlich Fußball-Spieler werden will. Was soll ich sagen? Für den heutigen Fußball-Abend kommen die beiden Berufswünsche sicherlich zu spät. Aber in ein paar Jahren? Man weiß es ja nie!

Ein Gedanke zu „Schwankende Berufswünsche

  1. Pingback: Erfinder ein richtiger Beruf? | Opas Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.