1&1 überlastet

Seit nunmehr einer Woche ist der Zugriff auf Opas Blog eingeschränkt. Das gilt sowohl für die Leser, die Schwierigkeiten haben, die Seite aufzurufen, als auch für Opa selbst, dem es nicht immer gelingt, seine Texte dann einzustellen, wenn er das möchte und die Zeit dazu hat. Das ist mehr als ärgerlich, zumal Opas Provider 1&1 offensichtlich nicht in der Lage ist, das Problem zu beheben. Der Server sei temporär überfordert bzw. überlastet, bekommt Opa bei seinen täglichen Anrufen beim Platinservice zu hören. Warum das so sei, wisse man aber nicht. Dass man auch schon mal über 20 Minuten in der Warteschleife abgelegt wird, sei nur am Rande erwähnt. Was soll ich sagen? Augenscheinlich ist nicht nur der Server, sondern 1&1 insgesamt überfordert bzw. überlastet – und das nicht nur temporär. Wenn sich daran auf absehbare Zeit nichts ändert, wird Opa nichts anderes übrig bleiben, als den Anbieter zu wechseln.

6 Gedanken zu „1&1 überlastet

  1. Als ich seinerzeit 1&1 Kunde war, hatte ich mal 8 Wochen keinen Zugang zum Internet und konnte auch nicht telefonieren. Zig Anrufe blieben unterm Strich erfolglos. Fristen gesetzt und zum Schluß fristlos gekündigt. Hätte theoretisch auch an der FritzBox liegen können, die wurde aber nie ausgetauscht. Daher heisst es bei mir: nie mehr 1&1

  2. Der Fluch des Erfolges und die begrenzten Möglichkeiten von 1&1 damit unzugehen. Wir hatten es glaube ich davon beim WP-Camp ;-). Mein diesbezügliches Hilfsangebot steht noch :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.