Der Schmetterlingseffekt

Sitzen zwei Schmetterlinge an einer Bar irgendwo in Braslien. Sagt der eine zum anderen: „Erinnerst Du Dich an den Tornado letzten Monat in Texas? Das war ich!“ Dieser Witz ist eine Anspielung auf den sogenannten Schmetterlingseffekt (butterfly effect), wonach laut Edward N. Lorenz, einem US-amerikanischen Mathematiker und Meteorologen, der Schlag eines Schmetterlingsflügels in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen kann. Dieser Schmetterlingseffekt ist Bestandteil der Chaostheorie, wonach kleinste Änderungen der Anfangsbedingungen große Auswirkungen auf das gesamte System haben können. Oder mit anderen Worten: Alles hängt mit allem zusammen. Eine solche Verkettung von Ereignissen werden „nicht-lineare Phänomen“ genannt. Was soll ich sagen? Auf dieses Thema bin ich wieder gestoßen, als ich diese Woche abends bei einer Veranstaltung war. Dort gab ich meinem Tischnachbarn meine Visitenkarte und stellte mich als Inhaber meiner Kommunikationsagentur butterfly communications | vor, bei der der Schmetterlingseffekt als Namenspate fungiert hatte. Er wiederum erinnerte sich an eine Karrikatur im New Yorker, die genau oben beschriebenen Witz wiedergibt. Und einen Film mit dem Titel „Butterfly Effect“ gibt es auch noch. Der ist allerdings ganz schön gruselig. Aber wenn Sie unbedingt wollen, können Sie sich ja schon mal den Trailer anschauen. Viel Vergnügen!

Ein Gedanke zu „Der Schmetterlingseffekt

  1. na ja, mein lieber Opa,….so ganz weit her geholt ist der Schmetterlingsschlageffekt ja angesichts der vielen vermeintlich kleinen Schläge wirklich nicht. Da gibt es alle Welt voll ausgewachsener, Verantwortung tragender Vollpfosten, die eifrig -als ob sie wie Schmetterlinge mit den Flügeln schlagen, drohen, alles in Schutt und Asche zu legen. Am österreichischen Butterfly sind wir ja gerade nochmal vorbeigekommen. Aber wie sieht es mit den anderen Butterflies in unserem Land und der Türkei, England, Syrien, Russland, Amerika in spe…etc. aus. Um an den vielen Schmetterlingen wirklich Freude zu haben, müssten wir die alle trocknen und hinter Glas positionieren, oder!!??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.