Ein ganz schöner Husten?

Kinder nehmen alles wörtlich. Das kann manchmal etwas lästig sein. In aller Regel aber ist es einfach nur lustig. Ein gutes Beispiel dafür war eine der letzten Begegnungen von Oma mit unserem jüngsten Enkel, der an diesem Tag ziemlich viel husten musste. “Du hast aber einen ganz schönen Husten”, bemitleidete Oma den Kleinen, der allerdings ganz erbost reagierte: “Das ist überhaupt nicht schön”, gab er energisch zurück und verstand gar nicht, dass Oma seinen Husten auch noch schön fand. Was soll ich sagen? Warum nennen wir Erwachsenen die Dinge nicht einfach nur beim Namen, sondern benutzen Redewendungen, die alles andere als eindeutig sind. Die Welt könnte doch so einfach sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.