Es ist eure Entscheidung …

Ihr habt noch keinen Urlaub gemacht und habt auch noch keine Idee, wo ihr ihn machen wollt!?! Da kann Opa helfen: Denn wenn ihr Lust auf einsame Bauernhöfe, singende Bauern, rufende Berge, tanzende Hexen und Zauberer, schmusende Schafe, auf Schultern sitzende Fische, Sandburgen zertretende Eisverkäufer und in den Straßen tanzende und singende Menschen mögt, dann hätte ich was für euch. Aber ihr müsst die Katze nicht im Sack kaufen. Ich habe da ein Werbefilmchen gefunden, das unter dem Titel “Urlaub in Niedersachsen. Anders als du denkst!” für das nördliche Bundesland wirbt. Und danach entscheidet ihr ganz allein, soll es Niedersachsen sein:

Ihr seid euch noch nicht sicher, ob ihr wirklich auf Telefon und Internet verzichten wollt? Kann ich irgendwie verstehen. Ich hätte da übrigens noch eine Alternative:

Was soll ich sagen? Niedersachsen oder Berlin: Das ist hier die Frage. Ich weiß, dass einem die Entscheidung da schwer fällt. Aber vielleicht kann ich ja mit zwei kleinen Hinweisen für Berlin punkten: Also, den Kinderspielplatz bei 0:39 Minuten und die Curry-Wurst bei 0:47 Minuten fand ich ziemlich überzeugend. Aber es ist eure Entscheidung …

3 Gedanken zu „Es ist eure Entscheidung …

  1. Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, lieber Herr Untermann, ich habe nichts gegen Berlin und weiß auch wie gut eure Currywurst schmeckt, aber meine Wahl wäre sofort und immer da Niedersachsen, Schleswig Holstein einfach nur an der Küste.
    Es ist immer wieder schön, das Geschrei der Möwen, der Gesang der Takelagen, das Rauschen des Meeres, die Menschen und das Plattdeutsch, ich liebe es!
    Liebe Wochenendgrüße
    von der menzeline

  2. Nach den beiden Clips kann es doch nur “und” heißen.

    Die Hauptstadt ist immer eine Reise wert. Klingt platt, ist aber nicht so gemeint.

    Und Niedersachsen ist so vielfältig – auch wenn im Film sogar auf den schönsten Flecken Braunschweig verzichtet wurde -, dass ich als Niedersachse Urlaub in Niedersachsen mache.

    Habe Handy und Internet, viel Regen und Wind – allerdings keine Sonne auf der beschaulichen Insel Juist.

    Kollegiale Grüße gen Osten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.