Kinderlogik par excellence

Unsere Enkel sind nicht auf den Mund gefallen. Vor allem der Kleine haut manchmal Sprüche raus, dass man sich nur wegpacken kann. Als Oma jüngst mit ihm an dem Gymnasium vorbeifuhr, auf das unsere jüngste Tochter gegangen ist, und ihn auf diesen Umstand hinwies, meinte er nur: „Oh, wie besonders!“, frei nach dem Motto: Erzähl’ mir doch mal was Neues. Als Oma ihm dann noch erklären wollte, dass die Grundschule, auf die seine Mutter gegangen war, aber woanders stehe, fragte er erstaunt: „Grundschule? Was ist das denn? Liegt die vielleicht im Boden oder im Keller?“ Damit hatte Oma wohl nicht gerechnet, fragte ihrerseits: „Wie kommst du denn darauf?“ und bekam als Antwort: „Na, es gibt doch auch Grundwasser!“ Was soll ich sagen? Kinderlogik par excellence. Konsequent sind sie ja, unsere Enkel, der kleine wie der große.

Ein Gedanke zu „Kinderlogik par excellence

  1. Pingback: Sonntags-Lektüre: Die Blogperlen aus KW 30

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.