Gerüchteküche-Küchengerüchte

Laut Duden ist die Gerüchteküche ein imaginärer Ort, an dem viele Gerüchte entstehen. Ist dieser Ort allerdings eine Küche, dann sind es eben Küchengerüchte. Die können auch spannend oder lustig oder beides sein. Jedenfalls wird sich Opa künftig jeden Samstag mit ihnen beschäftigen. Heute geht es noch einmal um Küchengerüchte zum Thema Pilze:

Unsere Mütter und Großmütter glaubten noch fest daran: Spinat darf man nicht aufwärmen. Dass das grober Unfug ist, habe ich ja schon einmal bei den Küchengerüchten zum Thema Spinat festgestellt. Dennoch hält sich dieses – im wahrsten Sinne des Wortes – Küchengerücht ausgesprochen hartnäckig. Fast genauso hartnäckig hält sich die Mär, auch Pilze dürfe man nicht aufwärmen. Dies mag ja noch zu Zeiten gegolten haben, als es noch keine Kühlschränke gab. Heute allerdings, da es kaum noch einen Haushalt ohne Eisschrank geben dürfte, ist dies restlos überholt. Wenn man Pilzreste möglichst schnell kalt stellt und diese dann vor dem Verzehr auf über 70 Grad erhitzt, um Mikroorganismen abzutöten, kann eigentlich nicht viel passieren. Was soll ich sagen? Wenn jetzt noch meine anderen Tipps zum Thema Pilze befolgt werden, sollte eigentlich einem sorgenfreien Pilzgenuss nichts mehr im Wege stehen.

SteinpilzEin Prachtexemplar von einem Steinpilz, den Oma vor drei Jahren in Bayern gefunden hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.