Gerüchteküche-Küchengerüchte

Laut Duden ist die Gerüchteküche ein imaginärer Ort, an dem viele Gerüchte entstehen. Ist dieser Ort allerdings eine Küche, dann sind es eben Küchengerüchte. Die können auch spannend oder lustig oder beides sein. Jedenfalls wird sich Opa künftig jeden Samstag mit ihnen beschäftigen. Heute geht es um Küchengerüchte zum Thema Küchenparty.

Alle Liebhaber guter Küche möchte ich heute einladen, etwas Gutes zu tun und sich dabei auch noch verwöhnen zu lassen. Was auf den ersten Blick ein wenig widersprüchlich klingt, macht auf den zweiten durchaus Sinn. Also zur Sache: Am Samstag, 16. August 2014, lässt Holger Zurbrüggen ab 19 Uhr im Restaurant Balthazar in Berlin wieder eine seiner legendären Küchenpartys steigen: Balthazar mit Nordseeflair – von Terrasse bis Küche. Nur für diejenigen, die das Balthazar nicht kennen: Das ist das Restaurant, nach dessen letztem Besuch der aus dem Fernsehen bekannte (und von den Inhabern gefürchtete) Hotel- und Gastronomietester Heinz Horrmann u.a. schrieb: “Nach dem Test bin ich ratlos. Ich kann mir nicht erklären, warum Holger Zurbrüggen bisher ohne Michelin-Stern geblieben ist.” Das allein wäre also schon Grund genug, an der Party teilzunehmen, zumal Essen, Trinken, Musik und garantiert gute Stimmung pro Person mit nur 79 Euro zu Buche schlagen. Für wen das noch nicht reicht, dem kann ich noch eine Berliner Premiere versprechen. Der Risotto-Weltmeister Zurbrüggen hat sich nämlich ein Labskaus-Risotto ausgedacht, das es so in der Hauptstadt noch nicht gegeben hat. Fehlt noch die gute Tat: Der alte Seefahrer und Smutje Zurbrüggen will mit der Küchenparty die Seenotretter, also die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS), unterstützen und steuert zur Tombola tolle Preise bei. Auch Mitfahrten auf einem Seenotkreuzer sind zu gewinnen und anderes mehr, bei nur zehn Euro pro Los. Was soll ich sagen? Also, ich würde mich ja, wenn ich das mit Oma nicht schon längst getan hätte, noch ganz schnell unter 030-89408477 anmelden. Denn allzu viele Plätze sind nicht mehr frei. Nicht dass Sie später sagen, ich hätte Sie nicht gewarnt.

PS: Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) ist einer der modernsten Seenotrettungsdienste der Welt. Sie finanziert ihre Arbeit ausschließlich durch Spenden und freiwillige Zuwendungen. Als Seenotretter sind sie auf Nord- und Ostsee bei jedem Wetter rund um die Uhr einsatzbereit – mit einer Flotte von 60 Seenotkreuzern und Seenotrettungsbooten.

1407Kuechenparty1  1407kuechenparty2                     Küchenparty im Balthazar: Da fliegen die Pfannen.                  © Balthazar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.