“Nur alte Leute unterwegs”

Jetzt ist es passiert. Oma und Opa sind in die Fußstapfen ihrer Vorfahren getreten: Tatort Supermarkt, Donnerstag 10.00 Uhr. Da wir für den Rest der Woche noch ein paar Lebensmittel brauchten, haben wir gedacht: “Das könnte jetzt gut passen”, und sind um diese für uns ungewöhnliche Uhrzeit in den nächstgelegenen Discounter. Als sich das erste Mal ein Stau in einem der Gänge bildete, weil irgendjemand mit seinem Einkaufswagen quer im Weg stand, habe ich mir noch nichts dabei gedacht. Auch als mir eine ältere Dame mit ihrem Wagen in die Hacke fuhr, war mir die Situation noch nicht ganz klar. Erst als mir dann ein ziemlich verwirrter Herr völlig überfordert gegenüberstand und sich mehr oder weniger überhaupt nicht mehr bewegte, fiel es mir wie Schuppen von den Augen: Hier waren nur grauhaarige Menschen unterwegs. Und ein Rundblick bestätigte mir: Hier gab es nur eine einzige junge Frau, die den Altersdurchschnitt gleich um Jahrzehnte senkte. Als wir dann an der Kasse standen, brachte es Oma auf den Punkt: “Um diese Uhrzeit gehen wir nicht mehr einkaufen, nur alte Leute unterwegs.” Was soll ich sagen? Das war jetzt Omas Relativitätstheorie, quasi der Klassiker von über 60-Jährigen. Opas Relativitätstheorie steht auf einem anderen Blatt bzw. an anderer Stelle.

Ein Gedanke zu „“Nur alte Leute unterwegs”

  1. So ist das, lieber Opa.
    Montag und Donnerstag ist Prospekttag. Da gibt es beim Discounter neue Sachen, sodass es sich lohnt, ganz früh auszustehen, um noch etwas abzukriegen. Wer weiß schon, wann es wieder etwas gibt. Dass man dann doch nur das übliche kauft, macht doch nichts.
    So schlimm wie bei euch, habe ich es aber selbst noch nie erlebt.

    Herzliche Grüße
    Oma Lia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.