Sonnenseite des Lebens

Oma und Opa haben gerade gefrühstückt. Auf der Terrasse. Da das Thermometer den Sprung auf die 20 Grad-Marke noch nicht ganz geschafft hatte, hat sich Oma eine Strickjacke geholt – und eine Sonnenbrille, weil der Lorenz dort in aller Früh schon ziemlich blendet. Jetzt werden viele denken: Ach die Armen, die haben eine Terrasse zur Ostseite. Aber weit gefehlt. Unsere Terrasse liegt auf Westen. Die morgendlichen Sonnenstrahlen verdanken wir unseren Nachbarn oder besser gesagt dem Nachbarhaus. Dort reflektiert nämlich ein Fenster die Sonne derart, dass wir mehr oder weniger den ganzen Tag über in den Genuss einer Rundum-Sonnen-Bestrahlung kommen. Was soll ich sagen? Oma und Opa befinden sich eben – im wahrsten Sinne des Wortes – auf der Sonnenseite des Lebens.

Sonne1  Sonne2Kein Wunder der Natur: Die Morgensonne kommt vom Fenster des Nachbarhauses.

2 Gedanken zu „Sonnenseite des Lebens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.