Schlimmstes Raubrittertum

Eigentlich wollte ich heute ja ganz entspannt ins Krankenhaus gehen, die Voruntersuchungen stoisch über mich ergehen lassen und mich dann morgen unters Messer begeben. Aber irgendwie hat mir die Berliner Justiz da einen Strich durch die Rechnung gemacht. Anfangs trug sie ja noch dazu bei, meine Laune ein wenig aufzuhellen. Die Berichte über den Gefängnisausbruch „wie zu Großvaters Zeiten“ (Originalton Bild-Zeitung) lasen sich ja wie das Drehbuch zu einer Kriminalkomödie, bei der nicht einmal die Slapstickzutaten durchgesägte Gitterstäbe und zusammengeknotete Bettlaken fehlten und der Justizsenator mehr oder weniger an den angeschmierten Dorfsheriff im Kasperletheater erinnerte. Doch mein Amüsement war nur von kurzer Dauer. Denn gestern bekamen wir Post von der Kosteneinziehungsstelle der Justiz. Die trieb mir nicht nur die Zornesröte ins Gesicht, sondern stieß meinen Blutdruck auch in Galaxien vor, die – frei nach Raumschiff Enterprise – „nie ein Mensch zuvor gesehen hat.“ Und das nicht etwa wegen des Namens der Behörde, der alleine schon ein Unding ist. Nein, wegen einer Kostenrechnung, die mich an das schlimmste Raubrittertum des späten Mittelalters erinnert, in dem arme und unschuldige Menschen ausgeplündert wurden. 100 Euro will diese Stelle von mir haben, wegen der „Eröffnung einer Verfügung v. Todes wegen“. Es geht dabei um das Testament meiner verstorbenen Mutter, das, da ich Alleinerbe bin, ohnehin so überflüssig wie ein Kropf ist und dessen Eröffnung noch überflüssiger war. Hätte ich nicht wieder einmal in einem Anflug von Ehrlichkeit dieses Testament überhaupt erwähnt … Aber was soll ich sagen? An sich bin ich ja ein staatstreuer Bürger, aber so langsam reicht’s. Es kann doch nicht angehen, dass die Politiker sich immer neue Methoden ausdenken, um dem Bürger in die Tasche zu greifen. Sparen indes ist ein Fremdwort. Und die Verschwendung, die alljährlich vom Bundes- und von den Landesrechnungshöfen angeprangert wird, bleibt gänzlich ohne Konsequenzen. Mein Puls ist jetzt schon wieder in schwindelerregenden Höhen. Wie soll man da nur schnell wieder gesund werden?

KostenrechnungEine Kostenrechnung, die Opa die Zornesröte ins Gesicht getrieben hat.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Politik von Opa. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Schlimmstes Raubrittertum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.