Kochen mit den Enkeln

Auch wenn das Internet bei uns immer noch nicht richtig funktioniert und wir insofern nur beschränkt arbeitsfähig sind, will ich jetzt dennoch von der Kochveranstaltung berichten, die ich mit unserem ältesten Enkel besucht habe. „Generationsübergreifendes Kochen – Küchen in aller Welt“ lautete das Motto des Kurses, zu dem der Evangelische Kirchenkreis Steglitz in Berlin eingeladen hatte. Trotz des schönen Wetters kamen auch alle, die sich angemeldet hatten, so dass 14 Kinder sowie Großmütter und Großväter die Küche bevölkerten. Die Kursleiterin hatte Rezepte aus aller Herren Länder mitgebracht, die einvernehmlich unter den Teilnehmern aufgeteilt wurden. Opa und unser Enkel hatten sich für „Mücver: Zucchini-Küchlein“ und die „Chinesische Pfanne“ entschieden. Da gab es dann auch eine ganze Menge Gemüse zu schnippeln. Und der kleine Mann hat sich richtig ins Zeug gelegt. 300 Gramm Champignons, zwei Möhren, eine Paprika, drei Zwiebeln, drei Frühlingszwiebeln und Petersilie wurden von ihm fachmännisch zerkleinert und die Fleischbällchen perfekt geformt, so dass das Vermischen und Kochen nur noch ein Klacks war. Geschmeckt hat es – auch den anderen – offensichtlich ganz gut. Denn sowohl unsere beiden Gerichte, als auch die der anderen Kochpaare wurde ratzeputz verspeist. Was soll ich sagen? Eine tolle Veranstaltung, die hoffentlich noch ein paar Mal angeboten wird. Unser Enkel und ich würden sozusagen als Dreamteam wieder mitmachen. Und dann ist da ja auch noch unser jüngster Enkel …

Kochen mit EnkelPerfekt geschnippelt und einen sauberen Arbeitsplatz hinterlassen: Unser ältester Enkel.

PS: Opa behilft sich z.Z. mit Handy und persönlichem Hotspot. Also bitte noch ein wenig Nachsicht und Geduld, bis die Geschichten wieder pünktlich und regelmäßig kommen.

2 Gedanken zu „Kochen mit den Enkeln

  1. Ja, es hat allen sehr gut geschmeckt! Alle Kinder, alle Opas und Omas haben prima geschnippelt, gekocht und gebacken. Es hat Spaß gemacht! Im November gibt es eine Fortsetzung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.