„Du bist doch ’ne Frau!?!“

Unsere älteste Tochter sollte für ihren Sohn unbedingt Tattoos suchen, die er sich dann hier und dort auf Arme, Beine oder sonst wohin kleben wollte. Während sie so suchte, saß er auf dem Sofa und schaute sich ein Buch an. Da er noch ein paar klitzekleine Probleme beim Lesen hat, bat er seine Mutter, ihm das, was er da gerade aufgeschlagen hatte, vorzulesen. Als sie ihm daraufhin entgegnete: „Ich suche gerade für dich Tattoos. Und zwei Sachen gleichzeitig machen kann ich nicht.“ Da schaute er ganz irritiert und meinte: „Du bist doch ’ne Frau!?!“ Was soll ich sagen? Also, ich am besten gar nichts, dafür aber meine Tochter: „Er hat’s verstanden.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.