Ein Herz und eine Seele

Unsere Enkel sind zwei tolle Burschen. Als jeweils einziges Kind ihrer Eltern sind sie zwar Einzelkinder, wachsen aber gleichwohl fast wie Geschwister auf. Dabei ist es nicht nur so, dass sie in denselben Kindergarten gehen, sondern sie sehen sich auch so regelmäßig, dass sie sich annähernd wie zwei Brüder geben. Auf der einen Seite wird sich da geprügelt, um Spielzeug gestritten oder um die Aufmerksamkeit von Oma gebuhlt. Auf der anderen Seite lässt aber keiner etwas auf den anderen kommen. Und wehe ein Dritter wagt es gar, einen der beiden anzugehen. Da sind die Zwei ganz schnell ein Herz und eine Seele und verbrüdern sich zu einer schlagkräftigen Verbindung. Was soll ich sagen? So einen Bruder hätte Opa in dem Alter auch gerne gehabt.

EinHerzundeine Seele  Wachsen fast auf wie Brüder: Unsere beiden Enkel.

3 Gedanken zu „Ein Herz und eine Seele

  1. Pingback: Ziemlich beste Freunde | Opas Blog

  2. Damals, als mein Bruder und ich noch Kinder waren, da waren wir teilweise wie Hund und Katz, aber wenn es drauf ankam, da waren wir auch ein Herz und eine Seele.
    Familie muss zusammenhalten und ihre beiden kleinen, großen Enkelbuben wissen das genau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.