Jempo?!? Und Tempos drin …

Die Marke Tempo hat es geschafft. Wenn jemand in Deutschland nach einem Tempo fragt, weiß jedes Kind, dass es sich dabei um ein Papiertaschentuch handelt. Auch der weiße Schriftzug auf blauem Grund ist so bekannt, dass sich wohl niemand mehr die Mühe macht, sich die einzelnen Buchstaben einmal genauer anzuschauen. Man nimmt das Wort als ganzes wahr und auf. Das liegt nicht zuletzt daran, dass das Logo seit den 50er Jahren nicht verändert wurde. Umso erstaunter waren Oma und Opa, als unser jüngster Enkel, der erst im Sommer eingeschult wird, aber bereits mit dem Lesenlernen begonnen hat, das Wort auf der Packung las: Jempo. Jempo?!? „Ja“, meinte unser Kurzer und begründete seine Sichtweise, „die beiden gleichen Linien oben und unten haben doch mit dem Namen nichts zu tun. Der erste Buchstabe ist doch ein ‚J’ – oder?“ Was soll ich sagen? Da kommt offensichtlich eine Menge Arbeit auf die Marketing-Abteilung von Tempo zu. Denn irgendwie konnten und wollten wir unserem Enkel nicht widersprechen – der es irgendwie schon komisch fand, dass Jempo draufsteht, obwohl Tempos drin sind.

Jempo oder Tempo? – Das ist hier die Frage.

Ein Gedanke zu „Jempo?!? Und Tempos drin …

  1. Jetzt wo der kleine Mann mich drauf aufmerksam gemacht hat, fällt es mir auch auf, komisch. 🙂
    Für uns Erwachsene unvorstellbar, dass das bisher niemanden aufgefallen ist, da muss erst ein Kind mit seinen Augen das richtige wahrnehmen.
    Daumen hoch für dieses Kind!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.