Lachen ist gesund

Die klinische Psychologin Doris Bach weiß: „Wenn die Situation bedrohlich ist, dann schafft der Humor eine Distanz zur Realität. Damit kommt man zumindest kurz in eine andere Stimmung. Humor ist eine Bewältigungsstrategie.“ Durch Lachen werde Anspannung reduziert, Glückshormone würden produziert. „Es kommt mehr Sauerstoff in das Gehirn“, sagt die Frau, die es wissen muss. Um so wichtiger ist es, Augen und Ohren offen zu halten, um die Dinge aufzunehmen, die einem vor allem der ganz normale Alltag bietet. Oma und ich tun das zur Zeit besonders intensiv und sind fündig geworden. Bei einem unserer (fast) täglichen Rundgänge um den Block fanden wir eine – vermutlich von einem Kind gestaltete – Straßenmalerei, die im Sinne von genügend Sauerstoffzufuhr fürs Hirn ergiebig war: “BEIBEN SIE GESUND”. Auch die Berliner Abendschau ist immer wieder ein Quell der Freude. So hat heute Abend Opas Lieblingsmoderatorin Sarah Zerdick bei uns für richtig viel Sauerstoff in unseren Gehirnen gesorgt. Mit Blick auf die Entwicklung der Infiziertenzahlen teilte sie den – vielleicht staunenden – Zuschauern mit:” Die Zahlen vermehren sich.” Was soll ich sagen? Oma und ich würden gerne wissen, wie die das machen, und gegebenenfalls auch zuschauen. Man lernt ja nie aus … Wie war das? Lachen ist gesund!

Streetart in Zeiten von Corona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.