Kleine Geschichte – große Stadt

DER TAGESSPIEGEL in Berlin, mit dem Opas Blog ja kooperiert, erfreut seine Leser in seiner Sonntag-Beilage immer mit “Kleinen Geschichten aus unserer großen Stadt”, zu denen es heißt: “Wäre doch schade, wir hätten sie nicht aufgeschrieben.” Letzten Sonntag nun gab’s eine Geschichte, die kaum besser zu Opas Blog passen könnte – also: “In der Stadtbibliothek Lankwitz wird Osterbasteln angeboten, auch für Omas mit Enkel”, stand da unter der Überschrift “Enkel gesucht”. Und weiter: “Eine Rentnerin fragt die Angestellte: ‘Sagen Sie, kann ich auch alleine kommen, ohne Enkel?’ – ‘Ja, gerne.’ Aus dem Hintergrund ruft der Ehemann: ‘Elfriede, so schnell würden wir das ja anders auch nicht mehr hinbekommen!’ Was soll ich sagen? Wäre tatsächlich schade gewesen, die Redakteure hätten die Geschichte nicht aufgeschrieben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.