Oh, Quittenbaum …

Nachdem es auch in diesem Jahr wieder nichts mit unseren Peperoni wird (und wir Gott sei Dank von Menzeline mit einem Peperoni-Carepaket versorgt wurden), konzenrtieren sich Oma und Opa jetzt ganz auf die Zucht unserer Quitten. Immerhin hat unser Baum drei Prachtexemplare hervorgebracht – und das bereits im dritten Jahr. Wenn man sich die Bilder ansieht, wie das Mini-Bäumlein vom Frühjahr 2012 bis heute gewachsen, ist das schon beachtlich. Eine Quitte ist bereits abgefallen, die beiden anderen hängen noch. Was soll ich sagen? Dafür, dass wir eigentlich eine Apfelquitte haben wollten, sehen die Birnenquitten wirklich toll aus. So können wir jetzt anstimmen: Oh Quittenbaum, oh Quittenbaum, wie grün sind deine Blätter bzw. wie gelb sind deine Früchte …

Quitte1   IMG_2479 KopieIMG_2483 Kopie

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Garten von Opa. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

2 Gedanken zu „Oh, Quittenbaum …

  1. Ja, Schade, dass Sie wieder so ein Pech mit der Anzucht von Peperonis hatten. Meine Ernte war gegenüber dem letzten Jahr auch weniger, aber trotzdem immer noch so reichlich, dass ich Ihnen gerne welche abgegeben habe.
    Mal schauen, wie die Peperoniernte im kommenden Jahr so ausfällt, bei Ihnen, so wie bei mir.

  2. Pingback: Gerüchteküche-Küchengerüchte | Opas Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.