Ohne Oma geht gar nichts

Endlich! Endlich waren unsere beiden Enkel wieder bei uns. Normalerweise sehen wir die Buben ja jede Woche, meist mehrmals. Aber wegen diverser Wehwehchen, die uns seit unserem Barcelona-Trip plagten, haben wir uns doch lieber für eine enkelfreie Zeit entschieden. Gefühlt hat die eine Ewigkeit gedauert. Um so schöner war es, die Kinderstimmen wieder in unseren Räumen zu hören. Aber offensichtlich haben auch unsere Enkel uns vermisst – vor allem Oma. Als sie sich nämlich aus dem Spielzimmer geschlichen und kurz zu Opa und unserer ältesten Tochter gesetzt hatte, dauerte es keine zehn Sekunden, bis die Rabauken lautstark angestürmt kamen und riefen: “Oma, kannst du uns helfen.” Was soll ich sagen? Ganz klar: Ohne Oma geht eben gar nichts.

Ohne Oma geht gar nichts                                                       Ohne Oma geht gar nichts.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.