Im Anfang schuf Gott …

„Im Anfang schuf Gott Himmel und Erde …“ Wer kennt sie nicht, die Schöpfungsgeschichte, an der sich so viele Geister scheiden. Aber ganz egal, ob man nun daran glaubt oder nicht, es gibt noch eine andere Version: „Im Anfang schuf Gott … erst mal … gar nichts. Dafür ist morgen noch Zeit, sprach er und …“, beginnt die Geschichte, die unten zu sehen ist und Opa umwerfend komisch findet. Dass es sich dabei um eine Werbung handelt, tut der ganzen Sache keinen Abbruch. Denn der Plot ist wirklich gut zu Ende gedacht. Vielleicht nicht so, um die Geschichte in dieser Form jetzt schon meinen Enkeln zu erzählen. Aber wenn sie mal älter sind, werden sie auch ihre helle Freude daran haben. Was soll ich sagen? Ich erzähle das hier deshalb, weil es in Zeiten wie diesen ein gutes Beispiel dafür ist, was die Meinungsfreiheit ausmacht. Und Opa kann, obwohl oder gerade weil er an Gott glaubt, sehr gut mit solchen Karikaturen leben. Vielleicht sollten sich andere ein Beispiel daran nehmen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Spaß von Opa. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.