It’s Krippen time

Die Überraschung bei unseren beiden Enkeln war groß: Als Sie letztens nach dem Kindergarten bei uns waren, staunten sie nicht schlecht, dass die Krippe, die Opa für sie schon vor Jahren gebaut hat, wieder an ihrem angestammten Platz stand. Sicher, ein bisschen früh sind wir damit schon dran. Aber die beiden spielen so gerne mit ihr und allem, was dazu gehört. Dabei durften sie die Krippe in diesem Jahr sogar selbst bestücken und alle Utensilien an der Stelle positionieren, an der sie es wollten. Opa muss jetzt nur noch ein paar Reparaturen vornehmen. Bei der “Übersommerung” im Keller ist nämlich doch das eine oder andere Teil abgebrochen oder hat sich gelöst. Für die Klebepistole dürfte das jedoch kein Problem sein, so dass beim nächsten Besuch wieder alles funktionsfähig ist und an seinem Platz steht. Dabei nimmt Opa es nicht so genau damit, dass eigentlich das Jesuskind erst ab 24. Dezember und die Heiligen Drei Könige erst ab 6. Januar mit von der Partie sein dürften. Dafür steht die Krippe aber auch länger, als anderenorts üblich, bis Maria Lichtmess ganz gewiss. Was soll ich sagen? It’s Krippen time – Advents- und Weihnachtszeit sind einfach zu schön.

Krippe2014Machten sich gleich wieder über die Krippe her: Unsere Enkel bei ihrem jüngsten Besuch.

2 Gedanken zu „It’s Krippen time

  1. Tolle Krippe! Da werden die Enkel sich aber gefreut haben, wenn sie beim Aufbauen der Krippe mithelfen durften! 🙂

    Unsere Weihnachtskrippe steht auch länger im Wohnzimmer – wäre zu schade, diese schon kurz nach Weihnachten wieder wegzuräumen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.