Eine Schnur, die krabbelt

Wie bereits angekündigt heute nun die Geschichte, die mir ein alter Bekannter und seine Frau erzählt haben, Kategorie Kindermund: Als ich bei unserer jüngsten Begegnung wieder einmal von meinen Enkeln schwärmte und deren Sprüche zum Besten gab, konnten auch sie von ihren Kindern Bemerkungen beisteuern, die nicht von schlechten Eltern waren. Als das Paar einmal versuchte, seiner Tochter den Sinn der Regel “Ladies first” nahe zu bringen, meinte die Kleine nur lapidar: “Sag ich doch, erst die Ladies, dann der First!” Nicht schlecht fand ich ja auch, wie der Bruder der Kleinen einen Regenwurm beschrieb, als er ihn das erste Mal sah: “Da ist ja eine Schnur, die krabbelt!” Was soll ich sagen? Ich will ja jetzt nicht gleich eine Blogparade starten, es wäre aber schon schön, wenn meine Leser hier ein paar Sprüche von ihrer Kindern oder Enkeln zusammentragen würden.

4 Gedanken zu „Eine Schnur, die krabbelt

  1. Ich kann auch nur etwas von unserer Tochter beisteuern. Wir spielten mal das Bilden von gegensätzlichen Eigenschaften.
    “Der Elefant ist groß. Die Maus ist ..” “Klein!”, kam als richtige Antwort. Das schnelle Pferd und die langsame Schnecke klappten auch. Meine nächste Frage “Oma ist alt und was bist du?”, wurde nach kurzem Überlegen beantwortet mit “schön”.
    LG Angela

  2. Enkel habe ich noch keine und auf die Schnelle fällt mir gerade kein Spruch meiner Kinder ein. Sorry. Wenn mir etwas einfällt, werde ich es hier posten.

    LG Rena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.