… aber schön wär’s schon

Das war in der Tat ein historisches Ereignis: Nachdem unsere niederländischen Nachbarn in ihrer Geschichte bislang nur Königinnen als Regentinnen gehabt haben, war es jetzt das erste Mal, dass sie zu Ehren ihres Monarchen einen Koningsdag feiern konnten: Schon in der Nacht zum Samstag begannen die Feierlichkeiten für König Wilhelm Alexander, obwohl der erst am Sonntag seinen Geburtstag hatte. Und was man so alles gelesen und gehört bzw. gesehen hat, waren seine Untertanen ja derart aus dem Häuschen, wie man das ansonsten nur zu Zeiten von Fußball-Welt- oder Europameisterschaften kennt: Ein ganzes Land in einem Meer von Oranje! Gestern endlich konnte dann auch Oma ihrem König huldigen: “Oranjefeest 2014” in der niederländischen Botschaft in Berlin – ein Fest für und durch Niederländer. Was soll ich sagen? Opa war richtig froh, wieder dabei sein zu dürfen. Denn ein wenig beneiden wir Bayern die Niederländer schon. Wie sagte der geistige Vater des Königlich Bayerischen Amtsgerichtes, Georg Lohmeier, doch so treffen: “Wir brauchen keinen Kini, aber schön wär’s schon.”

IMG_1279Oma – im Oranje-Jackett versteht sich – vor dem Bild ihres Königs und weitere Impressionen vom “Oranjefeest” und von stolzen Niederländern …

IMG_1280   IMG_1288IMG_1284IMG_1282   IMG_1281IMG_1287

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.