Herzlichen Glückwunsch 2.0

Die Duplizität der Ereignisse ist ein bekanntes Phänomen. Insofern ist es nicht verwunderlich, wenn sich auch auf Opas Blog diese Duplizität niederschlägt. So haben wir gestern der DKMS Deutsche Knochmarkspenderdatei zum Geburtstag gratuliert. Heute tun wir das bei der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger, der Opa schon seit langem freundschaftlich verbunden ist: Herzlichen Glückwunsch, sozusagen 2.0, und weiterhin viel Glück bei der Arbeit. Diese finanzieren die Seenotretter seit ihrer Gründung am 29. Mai 1865 ausschließlich über Spenden und freiwillige Zuwendungen, mit nur einer Ausnahme. Dazu heißt es auf der Website der Gesellschaft: “Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Währungsreform wäre das Rettungswerk nicht in der Lage gewesen, die Aufgaben ganz ohne staatliche Hilfe bewältigen zu können. In den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts erhielt die Gesellschaft einmalig – in überschaubarem Maße – Gelder aus Steuermitteln. Als sich die Finanzlage der DGzRS dann 1957 wieder konsolidiert hatte, verzichtete das Rettungswerk freiwillig auf weitere Zuschüsse.” Was soll ich sagen? Das ist ziemlich einzigartig. Umso mehr haben die Seenotretter einen kostenlosen Werbebanner verdient, den Opas Blog der Gesellschaft zum Geburtstag gerne zur Verfügung stellt.

die_seenotretter_logo_4c

Ein Gedanke zu „Herzlichen Glückwunsch 2.0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.