Wenn doch alles so einfach wäre

Bislang hat sich Opa damit begnügt, einfache Gartenkresse mittels Kresse-Igel oder Kresse-Schwein anzubauen. Jetzt aber geht’s ab in eine andere Liga. Rock Chives®, Sakura Cress® oder Ghoa Cress® heißen künftig die Sorten, die von Opa hochgezogen werden. Doch zunächst gab es noch ein kleines Problem. Denn für die zehn Kresse-Sorten, die nun der Aufzucht entgegensehen, brauchte es auch verschiedene Aufzuchtschalen, die unserem Haushalt noch fehlten. Alles, was nur irgendwie in Betracht kommen konnte, wurde ausprobiert, erwies sich letztlich aber als nicht geeignet. Da kam Oma auf die Idee, sich einmal die Unterlage der Kresse, die wir jüngst in einem Supermarkt gekauft hatten, näher anzusehen. Und siehe da: Die Samenmatten, auch Cress-Pads genannt, die mit dem von uns in den Niederlanden bestellten Kressesamen mitgeliefert werden, passen exakt in diese Aufzuchtschale. Problem gelöst, dachte Opa. Aber weit gefehlt, selbst umfangreiche Recherchen im Internet brachten uns nicht auf die Spur des Hersteller und damit zur Bezugsquellee. Also rief Opa die Firma an, von der die gekaufte Kresse stammte: Die Gartenbauzentrale Papenburg. Bereits in der Telefonzentrale war die Dame ausgesprochen freundlich und meinte, da könnten die Kollegen sicher helfen. Dann dauerte es einen Moment und es meldete sich Lambert Leffers vom Gärtnereibedarf, den ich fragte, woher die Gartenbauzentrale denn die Schalen bezögen. Da wollte er wissen, wie viele ich denn bräuchte. Als ich etwas von fünf oder sechs erzählte, war er sichtlich amüsiert, da sein Bedarf durch Millionenlieferungen gedeckt wird. Gleichzeitig bot er mir aber an, mir einfach und unkompliziert ein paar Schälchen zu schicken. Und die waren zwei Tage später bereits da. Was soll ich sagen? Ach, wenn doch alles immer so einfach wäre und man nur solchen Menschen begegnen würde …

PS: Wenn wir die Kresse essen, werden wir immer an diese Geschichte denken. Und dass wir im Supermarkt immer mal wieder Kresse von der Gartenbauzentrale Papenburg kaufen werden, versteht sich von selbst.

Diese Aufzuchtschalen schickte uns völlig unkompliziert die Gartenbauzentrale Papenburg, so dass der Kresseanbau mit den exotischen Sorten bei Opa endlich auch losgehen kann.

2 Gedanken zu „Wenn doch alles so einfach wäre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.