Harald K., bitte melden!

Baumkobold

Endlich! Das Rätselraten im Südwesten Berlins hat ein Ende. Seit dem Wochenende gibt es sozusagen ein Bekennerschreiben, in dem Harald K. aus Steglitz die Verantwortung übernommen hat: „Ich habe mich der Sache mal angenommen und den erwähnten Baumstümpfen ein paar Gesichter verpasst. Es freut mich, dass die Aktion so viele positive Reaktionen hervorruft. Gerade das tägliche Schmunzeln meiner Mitmenschen ist einer der Antriebsgründe für mich, und darum geht’s auch weiter“, heißt es in einem Kommentar zu dem Online-Bericht der Berliner Woche „Lustige Baum-Kobolde geben Rätsel auf“. Wer allerdings dieser Harald K. in Wirklichkeit ist, ist nicht bekannt. Seit Wochen war darüber spekuliert worden, wer hinter der Baumstumpf-Aktion steckt. Weder im Bezirksamt Steglitz-Zehlendorf noch beim Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) wusste man, wer den Stümpfen abgesägter Straßenbäume die lustigen Gesichter mit Augen und Nase verpasst. Vorübergehend „in Verdacht geraten“ war auch der 59-jährige Yoga-Lehrer Josef Foos, der auf Berlins Straßenschildern bereits mit seinen Korken-Männchen, den sogenannten Street Yogis, für Schlagzeilen gesorgt hatte. Doch gegenüber Opas Blog wiegelte er ab: „Dieses Mal bin ich unschuldig.“ Was soll ich sagen? Hoffentlich handelt es sich bei Harald K. nicht bloß um einen Trittbrettfahrer. Deshalb würde Opas Blog gerne ein Interview mit ihm führen. Dass Opa dafür absolute Vertraulichkeit zusichert, versteht sich von selbst. Also, Harald K., bitte melden!

IMG_1766   IMG_1799IMG_1800   IMG_1801IMG_1802   IMG_1803IMG_1806   IMG_1805Einige Baum-Kobolde aus Steglitz-Zehlendorf. Aber auch in anderen Bezirken sind die lustigen Baum-Gesichter gesichtet worden. Urheber will ein gewisser Harald K. sein.

7 Gedanken zu „Harald K., bitte melden!

  1. Pingback: Baum-Kobolde: Der Harald war's | Opas Blog

  2. Guten Abend . Das mit der Vertraulichkeit ist nett gemeint , aber nicht mehr nötig. Ich hatte ein Treffen mit Fr. Menge vom Wochenblatt und damit ist die Katze aus dem Sack. Ich rufe aber gerne trotzdem mal bei ihne an, da es ja immer offene Fragen gibt UND das nächste Wochenblatt ja noch nicht erschienen ist. Bis später 1(ca. 20.00)
    MfG Harald

  3. Es hat mich echt gefreut deinen Kommentar zu lesen . Jetzt bin ich ja wohl nicht mehr der Unbekannte ! Einen Namen habt ihr nun schon und unvermeidlicherweise wird dann auch noch irgendwann ein Gesicht dazu kommen. Das ist und soll aber immer Nebensache bleiben ! Meine Anliegen und Beweggründe, bei dieser Aktion, haben eine andere Zielsetzung, als mich , als Person, bekannt zumachen. Ich will aber auf jeden Fall ganz doll “Danke” sagen , für alles positive Entgegenkommen, dass ich tagtäglich auf der Strasse erfahre, weil euch die End(t)s (Kobolde) so gefallen.
    LG. Der Harald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.