Gerüchteküche-Küchengerüchte

Laut Duden ist die Gerüchteküche ein imaginärer Ort, an dem viele Gerüchte entstehen. Ist dieser Ort allerdings eine Küche, dann sind es eben Küchengerüchte. Die können auch spannend oder lustig oder beides sein. Jedenfalls wird sich Opa künftig jeden Samstag mit ihnen beschäftigen. Heute geht es um Küchengerüchte zum Thema Kräuterturm.

Als absoluter Fan von frischen Kräutern konnte Opa der Versuchung nicht widerstehen. Oma hatte im Internet einen Kräuterturm entdeckt, der sozusagen für unsere Terrasse gemacht ist. Kurzum: Wir haben das Teil bestellt und bereits – mit Hilfe unseres ältesten Enkels – zusammengebaut. Gestern waren wir dann unterwegs, um unser Sortiment an frischen Kräutern auszuweiten bzw. zu ergänzen. Und heute hat Oma die Kräuter schließlich eingepflanzt. Was soll ich sagen? Das Schlimmste ist, dass die Neuerwerbungen jetzt erst einmal rund zwei Wochen Schonzeit haben, um sich zu akklimatisieren. Denn erst danach wachsen sie auch nach, wenn man die Kräuter wild geerntet hat. Aber wie heißt es doch so schön: Vorfreude ist die schönste Freude.

KräuterturmIn ihrem Element: Opa und sein ältester Enkel beim Zusammenbauen des Kräuterturms, der heute schließlich von Oma formvollendet bepflanzt worden ist.Kräuterturm2

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *