Horror pur im ZDF

Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, das ZDF hat ihn jetzt geliefert: Man sollte seine Kinder nicht alleine fernsehen lassen! Das werden sich sicher jetzt auch einige Eltern sagen, die ihr Fernsehgerät am Sonntagmorgen als Babysitter eingesetzt hatten. Denn um 6.00 Uhr stand eigentlich die Fernsehserie „Coco – Der neugierige Affe“ auf dem Programm, das als Kindersendung deklariert war und von einem Affen handelt, der sich durch süße Knopfaugen und einen großen Mund auszeichnet – Kindchenschema eben. Stattdessen gab es aber im wahrsten Sinne des Wortes Horror pur. Halloween – Die Nacht des Grauens lief nahezu eine geschlagene halbe Stunde und verbreitete in dem einen oder anderen Haushalt Angst und Schrecken. Denn die Hauptfigur trägt gerne Masken und liebt lange Messer, von denen er fleißig Gebrauch macht – und das nicht nur in der Küche. Kein Wunder also, dass für den Film eine Altersempfehlung von 16 Jahren abgegeben wird. Was soll ich sagen? Oma und ich wussten schon damals, als unsere Kinder noch klein waren, ganz genau, warum die nie alleine fernsehen durften. Denn auch ein Kinderfilm kann für Kinder durchaus beängstigende Szenen enthalten. Jedenfalls kann ich mich noch gut daran erinnern, dass bei wirklich harmlosen Filmen wie Dumbo oder Marco bei unseren Kindern viele Tränen geflossen sind und wir alle Hände voll zu tun hatten, sie zu trösten.

PS: Für Opa wäre das schon gleich gar nichts gewesen. Denn ich träume ja schon schlecht, nachdem ich Klassiker wie Harry Potter oder Herr der Ringe gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.