Es ist Fußballzeit

Es ist (schon wieder) Fußballzeit: Derzeit finden die Weltmeisterschaft der Frauen in Kanada und die Europameisterschaft der U 21 in Tschechien statt. Dabei präsentieren sich die Deutschen welt- bzw. europameisterlich. Die Frauen sind relativ souverän ins Turnier gestartet und haben zuletzt Schweden mit 4:1 abgefertigt. Auch die Männer sind nach einem etwas holprigen Start durch den 3:0-Sieg gegen Dänemark wieder im Soll und haben den Einzug ins Halbfinale sowie die damit verbundene Qualifikation für die Olympischen Spiele 2016 in Rio de Janeiro selbst in der Hand. Für Oma, deren Elftaal auch noch im Rennen ist und sich am Dienstag gegen Japan beweisen muss, ist das ein hartes Brot: Gefühlt jeden Abend Fußball und das zum Teil bis spät in die Nacht, wobei ihr Interesse durchaus noch Potential nach oben hat. Vielleicht stellt sich das ja ein, wenn die Niederlande auf Deutschland treffen, was Gott sei Dank erst im Endspiel möglich ist. Was soll ich sagen? Eine solche Konstellation gab es bei der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr in Brasilien bei den Männern auch schon. Da kam es dann zwar nicht zu dieser Begegnung, aber Deutschland wurde Weltmeister (und die Niederlande Dritter). Aus meiner Sicht ein durchaus wünschenswerter Ausgang, auch für dieses Jahr.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Sport von Opa. Setze ein Lesezeichen zum Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.