“Liebster Award” für Opa

LiebsterAward-300x225

Opa ist für den „Liebster Award“ nominiert worden – und zwar von Susanne von PYROLIRIUM. Das Ganze ist so etwas wie ein Blogstöckchen und hat den Sinn, Blogger miteinander zu vernetzen und interessante Blogs weiter zu empfehlen. Jedem nominierten Blogger werden elf Fragen gestellt, die dieser beantwortet kann. Dann hat er selbst die Möglichkeit, seinerseits Blogger mit ihren Blogs zu nominieren und ihnen elf neue Fragen zu stellen. Ich für meinen Teil nehme die Auszeichnung natürlich gerne an und beantworte die elf mir gestellten Fragen. Here we go:

Mit wem würdest Du gern einmal frühstücken?

Wenn ich ehrlich bin, würde ich dem Frühstück lieber das Abendessen vorziehen, da bin ich wacher. Treffen würde ich dann gerne den GDL-Vorsitzenden Claus Weselsky, aber nicht um mit ihm zu essen, sondern ihn nur kurz zu fragen, ob er noch alle Tassen im Schrank hat. Es kann doch nicht sein, dass diese Mini-Gewerkschaft in regelmäßigen Abständen ganz Deutschland lahmlegt.

Welche bereits gestorbene Person hättest Du gern interviewt?

Thomas Edward Lawrence, genannt Lawrence von Arabien. Das war ein spannender Mann, der sicherlich einiges zu erzählen gehabt hätte. Der gleichnamige Film ist übrigens mein absoluter Lieblingsfilm, den ich bestimmt schon über 30 Mal gesehen habe.

Sport oder Kultur – was liegt Dir näher?

Ich interessiere mich für beides. Insofern antworte ich mal: Mal dies, mal das.

E-Book oder Papier?

Kommt auch darauf an. Wenn ich im Bett lese, dann lieber E-Book, weil leichter, oder auf dem Sofa, dann lieber Papier wegen der Haptik.

Bei Fotos: Schwarzweiß oder Farbe?

Ein Farbbild kann ich in Schwarzweiß anschauen, ein schwarzweißes aber nicht in Farbe. Insofern vorzugsweise das Farbbild. Es gibt aber durchaus auch Motive, da bietet sich eigentlich nur Schwarzweiß an.

Fotografierst Du lieber mit dem Handy oder der Kamera?

Die Handys sind mittlerweile so gut, dass man schon ganz anständige Bilder damit machen kann. Wenn es aber um Einstellungen wie Belichtung oder Blende geht, möchte ich auf meine Spiegelreflex-Kamera nicht verzichten.

Wie viel Zeit investiert Du in Dein Blog?

Täglich ein bis zwei Stunden.

Kennst Du Schreibblockaden und wie löst Du sie?

Schreibblockaden? Kenne ich nicht! Was ist das?

Wie oft kommentierst Du auf anderen Blogs?

Das ist unterschiedlich. Wenn ich Zeit und Muße habe, streife ich gerne durchs Netz und schreibe hier und da was. Dabei fällt mir gerade auf, dass ich schon länger nicht mehr um die Häuser gezogen bin …

Wie gewinnst Du Leser für Dein Blog?

Du willst sicherlich wissen, warum immer mehr Leser auf meinen Blog kommen und offensichtlich auch bleiben. Wenn ich ganz ehrlich bin, weiß ich das auch nicht so genau. Aber gut und kurz schreiben, das auch noch jeden Tag und im Netz die eine oder andere Duftmarken hinterlassen – das scheint ein ganz gutes Rezept zu sein.

Liebster Award – Last oder Lust?

Was soll ich sagen? Pure Lust …

Meine Nominierten sind nun:

Die ohfamoose Elke
Die Frau Müller
Der Ostwestfale im Rheinland
Die frisch bloggende Katharina
Die Lucie Marshall
Die Menzeline
Die Pharmama
Die Beautiful Venditti
Die Rita Angelone

Meine Fragen wären:

Meine größte Stärke ist …?
Mein größte Schwäche ist …?
Am meisten Angst habe ich vor …?
Familie bedeutet für mich…?
Kinder sind für mich …?
Mit … würde ich gerne mal …?
Eine Stunde im Wald spazieren gehen ist für mich …?
Essen ist für mich …?
Kochen ist für mich …?
Mein Lieblingsgericht ist …?
Bloggen ist für mich …?

Und die Regeln lauten:

Danke dem Blogger, der dich für den “Liebster Award” nominiert hat und verlinke seinen Blog in deinem Beitrag.
Beantworte die 11 Fragen.
Nominiere weitere Blogger für den “Liebster Award”.
Stelle 11 neue Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
Schreibe diese Regeln in deinen Artikel zum “Liebster Award”, damit die Nominierten wissen, was sie tun müssen.
Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

24 Gedanken zu „“Liebster Award” für Opa

    • Herzlichen Dank fürs Mitmachen. Und was mir am besten gefallen hat? Na klar: Das “Kneipenkind”! Das verspricht Spaß und gute Laune … 😉

  1. Pingback: Bloggen ist für Elke pures Leben | ohfamoos

  2. Lieber Detlef,

    ich habe Deinen Blog gerade erst entdeckt und finde ihn sehr interessant. Deswegen habe ich Dich auch zum Liebster Award nominiert! Ich weiß, Du warst bereits nominiert, aber ich habe noch weitere Fragen an Dich und würde mich gerne mit Dir vernetzen. Bist Du dabei?

    Alle Details findest Du in diesem Blogpost:
    http://bestzeit-muenchen.blogspot.de/p/liebster.html

    Ich freue mich auf Dein Feedback!
    Ganz viele Grüße
    Nine

  3. Pingback: Liebster Award: der Ostwestfale im Rheinland ist nominiert > Blogparade, Persönliches > Annegret, Antworten, Auszeichnung, Award, Fragen, Liam, Liebster Award, Luke

  4. Vielen, vielen Dank für die schnelle Beantwortung der Fragen und die schönen neuen Fragen. So macht Blogger-Vernetzung Spaß.
    Einen schönen Tag noch
    wünscht Susanne aka pyrolirium

  5. Lieber Herr Untermann, Sie gestatten, dass ich mich über Sie, den liberal und demokratisch gesonnenen Menschen, etwas wundere. Wenn Sie wütend sind über den Lokführer-Streik (bin ich auch), dann laden Sie aber bitte Herrn Grube auch zu Ihrem Abendessen mit Herrn Weselski. Da streiten sich nämlich zwei gleichbechtigte Parteien. Meinen Sie denn nach dem Motto “Quod licet iovi, non licet bovi”, was z.B. Verdi darf, darf GDL nicht? Doch die darf. Die einzige wirksame Waffe der Gewerkschaften, ihre Forderungen durchzusetzen ist nun mal der Streik, egal wie groß die Gerkschaft ist, und egal wer davon betroffen ist. Nicht die GDL legt das Land lahm, sondern GDL und DB. Und wenn man sich so umschaut: Ich habe nicht den Eindruck, dass unser Land lahm gelegt ist. Man trägt’s mit einiger Gelassenheit, wenn man nicht gerade selber irgendwo feststeckt.
    Nichts für ungut. Ich freue mich auch weiterhin auf Ihre täglichen Beiträge.
    Grüße von Herrn K.
    PS: Ich hoffe, Sie lesen das ganze mit einem 🙂

    • Wenn jemand anderer Meinung ist, habe ich damit überhaupt kein Problem.
      Was allerdings diesen Herrn Weselsky betrifft, so wollte ich ja gar nicht mit ihm essen. 😉 Und ob er es verdient hat, dass Sie ihn so in Schutz nehmen, weiß ich auch nicht. Ich empfehle nur einmal, in dem Wikipedia-Eintrag des Herrn das Kapitel Kontroversen nachzulesen ( http://de.wikipedia.org/wiki/Claus_Weselsky ). Ich finde, über ihn kann man durchaus unterschiedlicher Meinung sein.
      Aber nichts für ungut und bleiben Sie mir gewogen. 🙂 🙂 🙂

  6. Pingback: Awards und so… | Beautiful Venditti - Grossfamiliengroove à discrétion

  7. Pingback: Nominiert für den „Liebster Award“ | Frisch gebloggt

  8. Hallo Herr Untermann,

    ich fühle mich geehrt, dass Sie mich nominiert haben und bin gern mit dabei.

    Frühlingshafte Grüße vom Rhein sendet
    Marc Höttemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.