Fußball mit und ohne Laufen

Auch große Sportlerkarrieren fangen zumeist doch recht klein und einfach an. Und aller Anfang ist schwer. Als unser jüngster Enkel neulich zum Fußballtraining gebracht wurde und in der Nähe des Stadions kein Parkplatz zu finden war, stöhnte er: “Da muss ich am Anfang meiner Fußballerkarriere aber ganz schön laufen.” Was soll ich sagen? Vielleicht hätte dem Jungen mal jemand sagen sollen, dass Fußball eine Bewegungssportart ist. Aber vielleicht hat er ja gedacht, es reicht, wie Opa samstags im Sessel vor dem Fernseher zu sitzen und die Bundesliga in der Sportschau zu schauen.

fussballGanz schön viel Platz zum Laufen – aber Fußball ist ja auch eine Bewegungssportart.

Ein Gedanke zu „Fußball mit und ohne Laufen

  1. Tja, diese Erfahrung gilt sicher für alle Altersstufen und Sportarten und die Bilder der großen Felder für Handball, Fußball usw. sind mir sehr vertraut..Am Rande darf man sich dann an einer Würstchenbude, Ständen mit selbstgebackenen Kuchen u.a. stärken und zuschauen und rufen und warten…und warten…bis der nächste Einsatz dran ist. Ob bei Sonne, Regen, Wärme, Kälte, sonntags….
    Keine Karriere ohne die entsprechende Hintermannschaft, die Fahrer, die Ermutiger, die Trikotwäscher, Wundenverbinder und Tröster. Ist die Spitze erreicht und wird man eines Tages mal Trainer, bleibt der Leistungsdruck, das Auswechseln, wenn die Mannschaft einfach Pech hat oder Spieler eingekauft werden, die man einsetzen muss, ob man will oder nicht. Und am Ende ein kleines Sportgeschäft..
    Wollte man das den Kleinen erzählen und erklären ist die Motivation schwer.
    Also nehmen wir das mit der Sportlerkarriere mal nicht so ernst und genießen die Gespräche mit den anderen Eltern oder Großeltern am Spielfeldrand, die frische Luft, Kontakt mit den Kindern und Enkelkindern..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.