“Hier arbeitet ja nur einer …”

Diese Woche ist Enkelwoche. Unser Jüngster ist jeden Tag bei uns, da der Kindergarten Ferien macht. Wohl dem, der eine Oma hat, die – wie bei uns – einspringen kann. Gestern waren beide ob der Temperaturen zumindest kurzzeitig auf dem Bolzplatz. Auf dem Rückweg, wusste Oma zu berichten, kamen sie an einer Baustelle vorbei, bei der ein Bagger Steine bewegte – unter der gestrengen Beobachtung von fünf Bauleuten, von denen sich wiederum einer ins Gespräch mit Oma vertiefte. Das war allerdings ziemlich schnell beendet, als unser Jüngster zielgenau feststelle: “Hier arbeitet ja nur einer, nämlich der Bagger.” Was soll ich sagen? Ziemlich gute Beobachtungsgabe, die er demnächst auch andernorts unter Beweis stellen kann. Denn dieses Phänomen begegnet einem ja fast an jeder Ecke.

Ein Gedanke zu „“Hier arbeitet ja nur einer …”

  1. Es gibt auch Baustellen, da arbeitet gar keiner, selbst der Bagger ruht.
    Solche Phänomene gibt es, selber schon gesehen.
    Aber denken Sie jetzt nicht, das wäre nur am Wochenende gewesen, nein mitten in der Arbeitswoche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.