Spinnen-Boulette: Auge isst mit

Normalerweise gibt es ja vorzugsweise am Samstag kochspezifische Themen. Aber da Oma und Opa am Wochenende, genauer gesagt am Samstagabend, bei unserer ältesten Tochter zum Essen eingeladen waren, muss es auch mal an einem normalen Wochentag sein – allein schon deswegen, weil wir mit einem veritablen Vier-Gänge-Menü verwöhnt wurden: Sellerie-Apfel-Süppchen mit Croûtons, Spinnen-Boulette, Entrecôte mit Trüffel-Risotto und Spinat sowie einer Eis-Schokoladenpudding-Variation. Lecker, lecker, kann ich da nur sagen, wobei ganz eindeutig die Spinnen-Boulette allein schon optisch der Knaller war. Und ich muss auch nicht betonen, dass die Idee von unserem Enkel kam, der natürlich auch an der Erstellung mitgewirkt hat. Was soll ich sagen? Das Auge isst mit, das wissen auch schon unser Kleinen.

SpinneDer Knaller beim Vier-Gang-Menü: Die Spinnen-Boulette unseres ältesten Enkel.

PS: Unser Enkel hat nicht nur bei der Essenszubereitung mitgeholfen, sondern war auch in Sachen „Tisch decken“ und „Servieren“ involviert – passende Garderobe inbegriffen.

Ein Gedanke zu „Spinnen-Boulette: Auge isst mit

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *