Gedankliche Schmerzen

Also, Opa ist vermutlich kein Berührungs-Synästhetiker. Und ob er Spiegelneurone hat – das sind spezialisierte Nervenzellen, die es möglich machen, dass Menschen sich in andere hineinversetzen und mit ihnen fühlen können -, ist ebenfalls nicht belegt. Dennoch: Als Oma und Opa am Wochenede kurz bei unserer ältesten Tochter auf einen Kaffee vorbei geschaut haben, wollte uns unser Enkel zeigen, wie er sein Kinderzimmer neu geordnet hat und sein Hochbett künftig nutzt. Dabei mussten wir feststellen, dass er mittlerweile so groß geworden ist, dass er unter dem Hochbett nicht mehr durchlaufen kann, ohne sich den Kopf zu stoßen, wenn er sich nicht ausreichend bückt. „Da wird es ja sicher noch ein paar Beulen geben“, kommentierte ich so vor mich hin. Und die Worte waren noch nicht ganz ausgesprochen, da donnerte der Kleine auch schon mit seinem Kopf gegen einen der Bettbalken, dass es nur so krachte. Also, mir hat das mindestens so weh getan wie unserem Enkel, der sich ganz tapfer hielt und mit einem Kälegel tröstete. Was soll ich sagen? Nur wenn ich daran denke, tut es mir schon wieder weh.

Ein Gedanke zu „Gedankliche Schmerzen

  1. Nach Ihrer Beschreibung, kann ich den Schmerz auch spüren.
    Mich durchläuft gerade ein Kälteschauer, wenn ich nur an die Szene denke.
    Hat es bei dem Kleinen eine Beule gegeben?
    Herzliche Grüße
    Roswitha Menzel

    PS. Herr Untermann, haben Sie meine Mail vom 08.01.16 erhalten.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *