Das Phantom, der Opa

Für Presse, Funk und Fernsehen ist Opa ja schon seit geraumer Zeit sozusagen ein gefundenes Fressen, wie man auf der Seite Was andere sagen nachlesen kann. Aber dass er es jetzt auch noch in ein Buch geschafft hat, ist schon ein starkes Stück. „Vierzehn Menschen, die ihr Leben in der Rente wesentlich bereichert haben, stellen wir Ihnen in diesem Buch vor“, heißt es in der „Anleitung statt Einleitung“. Und weiter: „So unterschiedlich die Protagonisten der einzelnen Episoden dieses Buches auch sind, sie alle haben eines gemeinsam: Keinem von ihnen wurde auch nur ansatzweise etwas geschenkt, ganz im Gegenteil: Von schwerster Krankheit im Kindesalter über den frühen Verlust der Eltern, einer unerträglich strengen Erziehung bis zur Schwangerschaft im zarten Alter von fünfzehn ist hier so ziemlich alles vertreten, was das Schicksal an Überraschungen zu bieten hat. Vieles von dem, was die hier beschriebenen Personen heute unternehmen und was sie bewogen hat, im fortgeschrittenen Alter kräftig durchzustarten, ergibt sich aus ihren Werdegängen, die deshalb zum Teil recht ausführlich dargestellt sind. Dass alle Episoden in diesem Buch ein Happy End haben, ist gewiss tröstlich und ermunternd, und schon deshalb wird hier alles ausdrücklich zur Nachahmung empfohlen.“ Was soll ich sagen? Neugierig macht das schon. Insofern passt es gut, dass der Verlag ein paar Bücher für eine Verlosung zur Verfügung gestellt hat. Wer also seine Chance auf eines dieser Exemplare nutzen will, muss folgende Frage beantworten: Wie ist der Titel des Buches Das Phantom, der Opa entstanden und welche Idee verbirgt sich dahinter? Fünf einfallsreiche Ideen – entweder als Kommentar direkt auf Opas Blog oder als E-Mail an opa@opas-blog.de – werden mit einem Buch und persönlicher Widmung von Opa belohnt. Einsendeschluss ist der 16. Dezember. Bei mehr als fünf Ideen entscheidet das Los. Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen. Und wer hier nicht zum Zuge kommt und das Buch bestellen will: Es ist aber morgen (10. Dezember) im Handel erhältlich.

IMG_0111Wolfgang Max Kracht / Marina Reiter, Das Phantom, der Opa                                      MIRA Taschenbuch, Hamburg, 2015, 256 Seiten, 9,99 Euro, ISBN 978-3-95649-067-5

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.